Crossdresser – Vom Mann zur Frau

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich mich mal mit dem Thema „Crossdressing“ auseinander gesetzt.

Crossdressing heißt, dass man sich als Mann weiblich kleidet oder auch als Frau männlich. Gut in der heutigen Zeit kleiden viele Frauen sich „männlich“, einfach weil es praktisch ist und auch noch gut aussieht. Daher verbindet man Crossdressing eher nicht mit Frauen in Hosen und Muskel-Shirts.

Männer hingegen, die Röcke tragen (nein, ich rede nicht von Schotten und ihren Kilts) oder Kleider und Highheels fallen da schon mehr auf, gerade weil man es normalerweise nicht gewohnt ist, Männer in diesen Kleidungsstücken zu sehen.

Ich höre jetzt viele, die sagen: Na ja aber Transgender ist ja nun mal ein bekanntes Thema. Stopp, wir reden hier nicht davon im falschen Körper geboren zu sein, sondern eben nur davon, dass der Mann Frauenkleider trägt. Es kann aus Gründen der Demütigung sein, weil seine Domina es so will. Es kann sein, weil er einfach mal für kurze Zeit die Rollen tauschen möchte oder weil es ihm einfach gefällt.

Noch eine Anmerkung aus meinen persönlichen Erfahrungen, es gibt viele Crossdresser, die NICHT schwul sind. Wobei ich es auch nicht als schlimm empfinde, wenn sie es sind :).

Also Crossdressing ist mit Sicherheit ein tolles Mittel der Bestrafung, wenn deine Dom ihren Sub demütigen will, ihn vorführen und/oder beschämen. Kann aber auch einfach reizvoll sein, wenn es darum geht, mal in die Rolle des anderen Geschlechts zu schlüpfen.

Was mich immer wieder fasziniert, dass viele Crossdresser besser auf HighHeels laufen können, als ich.

Jetzt wünsche ich euch einen wundervollen Start in die neue Woche. Auf einen Textschnipsel verzichte ich heute, da ich keine passende Stelle habe. Wer möchte kann sich ja meine Bücher einfach mal ansehen. Ihr wisst ja, einfach auf das Bild klicken.

Amazon            Thalia
bdsm-2366770_1920  BDSM

Werbeanzeigen