Leseprobe „Russian Fighter – Widerwillige Gefühle“

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich wieder mal eine kurze Leseprobe aus Russian Fighter 2. Ich hoffe, es gefällt euch und ich kann euch ein wenig neugierig machen.

„Bitte, Herr Petrow, es gibt Gründe, warum ich nicht mit Ihnen gesehen werden kann. Lassen Sie mich einfach in Ruhe, das ist das Beste für alle Beteiligten.“
Ernst sah sie den Mann an, dabei verlor sie sich in den Tiefen seiner braunen Augen, die sie jetzt so liebevoll ansahen.
Erneut musste sie dagegen ankämpfen, sich in seine Arme zu werfen und ihm ihren Schutz zu überlassen.
„Ich akzeptiere deinen Wunsch.“
Enttäuscht zuckte sie zusammen, ehe sie schnell ihre Maske der starken, unabhängigen Frau aufsetzte.
Darauf hatte Eduard gewartete; auf ein Zeichen, dass sie genau das Gegenteil von dem wollte, was sie vorschlug.
„Allerdings denke ich, habe ich eine Erklärung verdient. Wir sollten uns also heute Abend treffen.“
Schmunzelnd sah er, wie sie verzweifelt versuchte, ihre Freude vor ihm zu verbergen. So egal, wie sie tat, war er ihr bei Weitem nicht, außerdem stand die Sehnsucht nach Wärme und Nähe deutlich in ihren Augen.
„Ich bin Ihnen keine Rechenschaft schuldig. Bitte, es ist nur zu Ihrem Schutz.“
Kläglich sah sie ihn an, weil sie ihn von sich stoßen musste, obwohl sie lieber genau das Gegenteil getan hätte.
„Ich bin gut in der Lage auf mich selbst aufzupassen. Aber es bringt uns kaum weiter, jetzt zu diskutieren. Lass uns fahren, sonst kommst du wirklich zu spät.“
Galant legte er ihr eine Hand in den Rücken und brachte sie so zu seiner Limousine, die vor dem baufälligen Haus wartete.
Seufzend stieg Darja ein, hier vor dem Gebäude wollte sie bestimmt keinen Streit anzetteln, außerdem wurde es in der Tat höchste Zeit für sie!

Advertisements