Sonntagshappen aus „Wild Thing – Die Liebe des Drachen“

Hallo ihr Lieben,

ich erkläre jetzt mal den Sonntag zum Häppchen-Sonntag und heute gibt es wieder einen kleinen Ausschnitt aus „Wild Thing – Die Liebe des Drachen“.

Leise schlich sie zu ihm, legte ihm eine Hand auf die menschliche Schulter, um ihn sachte zu wecken.
„Was?“
Erschrocken wollte er aufspringen, aber der Schmerz ließ ihn sofort zurücksinken.
„Bleib liegen, ich habe etwas zu essen und eine Decke geholt.“
Mia breitete eine der Wolldecken über ihm aus, die andere warf sie achtlos auf den Boden.
„Was hast du vor?“
Skeptisch beäugte er sie, zumal er sich so elendiglich schwach fühlte. Allein die Gewissheit, dass er das Bewusstsein verloren hatte, während er versuchte ihr das Versprechen über ihr Stillschweigen abzunehmen, ließ ihn besorgt seufzen.
„Ich bleibe heute Nacht bei dir. Morgen komme ich nach der Arbeit, um dir Essen und Trinken zu bringen. Allerdings muss ich dann zu Hause übernachten, sonst wird meine Familie misstrauisch.“
Sie öffnete den Topf, in dem ein ansehnlicher Eintopf zum Vorschein kam. Jorgan lief bei dem Anblick das Wasser im Munde zusammen.
„Mist, ich habe Besteck vergessen.“
Mia sah sich um, dabei überlegte sie, ob sie noch einmal ins Hauptquartier gehen sollte. Nur was konnte sie den beiden Gestaltwandlern dieses Mal sagen, warum sie schon wieder zurückkam?
„Kein Problem.“
Der Drache riss sie aus ihren Überlegungen, in dem er ihr die gesunde Hand entgegenstreckte.
„Gib mir einfach den Topf. Ich kann den Eintopf so trinken.“
Sie lächelte ihn an, dann reichte sie ihm das Gefäß.
Gerade als er ansetzen wollte, stoppte er, um sie eindringlich zu mustern.

Und wer sich die Wartezeit verkürzen möchte, dem empfehle ich den ersten Band der Reihe. Die Bände können unabhängig von einander gelesen werden.

Amazon            Druckbuch

jaguar   jaguar

Werbeanzeigen