Intoleranz

Um es gleich vorweg zu nehmen, ich bin schockiert. Das passiert selten, sehr selten, aber bei einer Diskussion über eins von meinen Covern hat mir jemand vorgeworfen, dass ich ein verzerrtes Weltbild darstelle. Ein Weltbild in dem Frauen im Prinzip nur leben können, wenn sie einen starken Mann an ihrer Seite haben.

So jetzt bitte noch mal für kleine Lisa Skydlas zum Mitschreiben. Ich zeige ein Weltbild???? Mit meinen ROMANEN? Und meine Hauptfiguren sind arme Frauen, die ohne ihre Männer nicht lebensfähig sind? Bitte welche Romane hat diese Dame denn gelesen? Und wieso zeigt man ein Weltbild, wenn man einen fiktiven Roman schreibt? Ich meine, du meine Güte, niemand glaubt, dass es kleine Jungen gibt, die mit Besen um die Wette fliegen, nur weil sie Harry Potter gelesen haben. Oder doch?

Ich muss da wohl mal was klarstellen. Sub, egal ob männlich oder weiblich, kann man nur sein, wenn man stark genug ist, sich zu unterwerfen. Alle subs, die ich kenne, leben ihr Leben, stehen ihren Mann und das auch außerhalb der BDSM-Beziehung.

Aber mal ehrlich, war ich so naiv oder ist es wirklich so, dass einige Frauen SM als Bedrohung sehen? Ne oder? Ich meine, es wird doch niemand gezwungen so zu leben. Die, die es tun, tun es freiwillig, weil sie ihren Spaß daran haben oder es ganz einfach ihr Leben ist, ihre Bestimmung, what ever. Trotzdem kann man doch seine eigene Meinung haben und auch ganz und gar nicht devot im Leben sein, sondern eben nur devot gegenüber seinem Herrn.

Leider können einige so überhaupt nicht zwischen Fiktion und Realität unterscheiden. Das werde ich wohl bei den nächsten Werbeaktion und auch den Covern berücksichtigen müssen. Denn um der Wahrheit die Ehre zu geben, ich hasse es dermaßen angegriffen und niedergemacht zu werden.

Eure

Lisa Skydla

Werbeanzeigen

4 Comments

  1. Liebe Lisa,
    Wahrscheinlich unterschätzt du wie schwer wenn nicht unmöglich es auch für durchaus tolerante Menschen ist, andere sexuelle Vorlieben als die eigenen irgendwie nachvollziehen zu können. Was man von außen sieht, ist für nicht devot veranlagte Frauen wirklich etwas schwer auszuhalten.und natürlich ist das schon in irgendeiner Weise ein Weltbild und unterscheidet sich von Harry Potter dadurch, dass es im Gegensatz zu den fliegenden Besen tatsächlich stattfindet.

    Ich finde das Thema BDSM aus Gründen, die nichts mit meinen sexuellen Vorlieben zu tun haben sehr faszinierend, muss aber gestehen, dass ich auch große Schwierigkeiten habe mir die „Lust an der Unterwerfung“ vorzustellen. Vielleicht helfen deine Romane mir da auf die Sprünge …
    mit herzlichen Grüßen

    1. Vielen lieben Dank für die Antwort Myriade,

      es ging nicht mal darum, es zu verstehen oder nachvollziehen zu können.
      In der Diskussion, die mich zu diesem Artikel gebracht hat, ging es um den Angriff
      meiner Person, weil ich eben sub bin und auch darüber schreibe. Es ist für
      mich völlig in Ordnung, wenn jemand diese Art zu leben ablehnt, aber dann sollte
      er/sie es einfach tolerieren, dass andere es gut finden.

      Keine Ahnung, ob ich das richtig rüberbringen kann. Es geht mir einfach um leben
      und leben lassen. Mit meinen Romanen will ich kein Weltbild zeichnen, sondern einfach
      unterhalten. Es steht auch deutlich SM drauf, somit kann und will ich Menschen nicht verstehen,
      die SM von vorne herein ablehnen und diese Bücher nur lesen, damit sie drüber herziehen können.
      Ebenso wenig möchte ich persönlich mit Leuten zu tun haben, die aus Klischees heraus ohne sich
      wirklich zu informieren andere (egal welche Gruppen) verurteilen.

      Die Toleranz eben, die jeden das Leben leben lässt, was er für sich wählt, ob er es nur nachvollziehen kann oder nicht.

      LG Lisa Skydla

  2. Liebe Lisa
    leider habe ich diese Seite erst heute gefunden.
    In irgendeiner Rezi , habe ich schon mal geschrieben “ es jedem Menschen Recht getan , ist eine Kunst die keiner kann“
    also nimm dir diese „Nichtsversteher “ nicht so zu Herzen .
    Ich habe als erstes „die Sklavin des Drachenreiters “ gelesen und bin seitdem von deinen Romanen nicht weg zu bekommen.. die Menschen sind nun mal intolerant ….
    Deine Romane sind sehr gut und deine Cover wunderschön.,also lass dir nichts andres einreden.
    ich hoffe, ich habe die Ehre und sehe dich im März in Leipzig

    LG Romi

    1. Hallo Romi,

      vielen lieben Dank für deinen Zuspruch.
      In Leipzig haben wir wieder einen Stand, wahrscheinlich in Halle 5 und ich freue mich, wenn Du mich dort
      besuchen kommst.
      Die genauen Standdaten gebe ich wie immer über die Fanpage und wahrscheinlich auch hier über den Blog bekannt.

      Ich freue mich, dich dann in Leipzig zu treffen.

      Alles Liebe Lisa Skydla

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s