Vaginaldehnung – Vorbereitung zum Fisten oder mehr?

Hallo ihr Lieben,

heute beschäftige ich mich mal mit der Vaginaldehnung, die bestimmt jede Frau kennt, oder etwa nicht?

Der Name ist ja eigentlich selbst erklärend, bei dieser Praktik wird die Vagina gedehnt, was schmerzhaft sein kann, aber nicht muss.

Oft wird es zur Vorbereitung des Fistings (Eindringen mit der gesamten Hand) genutzt, aber auch, um die Bottom einfach zu weiten. Durch den starken inneren Druck und auch durch das Gefühl dem Herrn ausgeliefert zu sein, entsteht ein starkes Lustgefühl. Besonders, wenn die Sub noch gefesselt wird.

Der Herr genießt die Vaginaldehnung, da er die Macht über Lust und Schmerz hat, allerdings in dem Punkt auch ein Stück weit über den Körper der Sub gebietet. Immerhin bestimmt er, wie weit die Vagina gedehnt wird, welche Hilfsmittel er benutzt und wann die Sub erlöst wird.

Dehnen kann man mit vielen Hilfsmitteln, z.B. mit immer größeren Dildos, hier eigenen sich aufblasbare Dildos hervorragend. Für den Anfang kann es aber auch schon reichen, wenn Sub etwas kleinere Dildos dauerhaft tragen muss. Dazu kann man z.B. einen Strafharness mit 2 Dildos nehmen. Für die etwas frechere Sub gibt es dann auch einen Metallknebel, den man sehr gut zweckentfremden kann, die sogenannte Mundpflaume, ein Foltergerät aus dem Mittelalter. Hier gibt es viele, viele Möglichkeiten, allerdings sollte man langsam vorgehen und aufpassen, dass nichts reißt oder anderweitige bleibende Schäden entstehen.

Die Herren sollten hier darauf achten, dass ihre Fingernägel kurz und rund geschnitten sind, falls sie die Vaginaldehnung mit den Händen vornehmen möchten. Dass die Hände sauber sein müssen, sollte selbstverständlich sein!

Und natürlich habe ich auch wieder einen Ausschnitt für euch. Es geht nach Sankt Petersburg, wo Eduard eine Vaginaldehnung vornimmt, um Darja fisten zu können.
Viel Spaß damit!

Mutiger rieb sie über ihre Klitoris, massierte sie, so wie sie es getan hatte, ehe er in ihr Leben geplatzt war.
Zuerst berührte sie sich nur zart, bis sie leise vor Lust stöhnte. Irritiert spürte sie Eduards Handflächen an den Innenseiten ihrer Oberschenkel. Bemerkte, wie er ihre Beine weiter auseinanderdrückte, gleichzeitig legte er eine Hand über ihre. Auf diese Art führte er sie, zwang sie den Druck auf ihre Perle zu erhöhen und sich wirklich auf einen Orgasmus zuzutreiben.
„So ist es gut“, murmelte er.
Ein Zittern ging durch ihren Leib, was zeigte, dass die Erregung sie völlig im Griff hatte. Vergessen war, dass sie nackt im Garten lag, wo jeder sie sehen konnte. Jetzt zählte nur der Höhepunkt, der sich bereits ankündigte.
Leise stöhnend rieb sie ihre Klitoris härter, stieß die Finger ihrer anderen Hand tief in ihre Weiblichkeit.
Zärtlich schob Eduard ihre Hand zur Seite.
„Lass mich das machen.“
Sofort fühlte sie, wie er mit Zeige- und Mittelfinger in sie eindrang, was ihre Gier noch erhöhte. Immer wieder stimulierte er sie auf diese Weise, bis sie glaubte, endlich kommen zu können, doch genau in dem Moment, dehnte er sie schmerzhaft.
Edja steckte ihr zwei Finger in die Vagina, anschließend zwang er ihre inneren Muskeln erbarmungslos auseinander. Natürlich war ihm bewusst, dass er damit ihren Höhepunkt verhinderte, allerdings verfolgte er eine besondere Absicht.
„Lass dich nicht aufhalten, Kleines.“
Auffordernd drückte er ihren Zeigefinger wieder auf ihre Klitoris, gleichzeitig schob er ihr jetzt drei Finger hinein. Immer weiter dehnte er sie, bis sie ängstlich die Augen aufriss, als ihr klar wurde, was er vorhatte.
„Du willst mich nicht fisten, oder? Dazu bin ich zu eng“, wisperte sie.
Beruhigend strich er ihr über die Wange, einen Moment tauchte sein Blick in ihre Iriden, dann lächelte er.
„Es wird funktionieren, glaub mir, ich weiß, was ich tue. Wir lassen uns genug Zeit.“
Erneut dehnte er sie, bis sie schmerzerfüllt aufschrie, sofort stoppte er in seiner Bewegung. Allerdings zog er seine Finger keineswegs zurück, sondern hielt die Spannung. Nach ein paar Sekunden entspannte Darja sich etwas, aber sie spielte nur noch halbherzig an ihrer Klit.
„Ich helfe dir.“
Eduard holte einen kabellosen Vibrator unter einer Ecke der Decke hervor, den Darja bis jetzt übersehen hatte. Mit einem fast hinterhältigen Grinsen schaltete er das Toy ein, positionierte es an ihrer Klitoris, gleichzeitig drückte er einen vierten Finger in sie.
Die Mischung aus Schmerz und Lust entlockte ihr einen erstickten Schrei, den sie sofort mit ihrem Handrücken stoppte. Auf keinen Fall wollte sie, dass irgendjemand sie hörte und unter Umständen nachsehen kam!
In ihr tobte ein Wirbelsturm, der jede rationale Überlegung wegwischte. Deutlich spürte sie, wie Eduard seine Finger langsam tiefer in sie schob, fühlte die Pein, die sich gleich darauf mit Hilfe des Vibrators in pure Gier verwandelte.
Eine Hand presste sie erbarmungslos auf ihren Mund, um weitere Schreie schon im Ansatz zu ersticken, die andere krallte sie in die Decke. Wie gerne würde sie in diesem Moment einen Knebel haben, der ihr die Peinlichkeit ersparte, das Personal mit ihren ungewöhnlichen Lauten herbeizurufen.
„Entspann dich.“
Eduard sah ihr tief in die Augen, gab ihr allein mit seinem Blick Halt, gleichzeitig drückte er jetzt auch den Daumen in sie.
Verzweifelt versuchte Darja ihre Muskeln locker zu lassen, was ihr durch die Vibration an ihrer Klitoris enorm schwerfiel, da sie den Höhepunkt bereits erahnte.
„Gleich, meine Süße, hast du es geschafft.“
Seine Stimme war nur noch ein Flüstern, als er den Druck erneut erhöhte und den Vibrator eine Stufe höherstellte.
Genau in dem Moment, als er den letzten Widerstand überwand, schlugen die ersten Wellen ihres Orgasmus über ihr zusammen.
Ihre inneren Muskeln verkrampften sich so sehr, dass Edja dachte, sie würde ihm das Handgelenk brechen. Doch dann spürte er das Pulsieren ihres Höhepunktes, was ihn fast dazu brachte, in seiner Hose abzuspritzen.
Darja wandte sich stöhnend unter ihm, während sie verzweifelt den Handrücken auf ihren Mund presste, damit ihr kein Schrei entkam!

Wer jetzt wissen will, wie es mit Eduard und Darja weitergeht, der klickt auf das entsprechende Cover!

Amazon                 Druckbuch

russian-fighter2      russian-fighter2

Werbeanzeigen