Sonntagshappen aus „Wild Thing – Die Liebe des Drachen“

Hallo ihr Lieben,

heute ist wieder Schnipsel-Sonntag und ich habe einen neuen Ausschnitt aus „Wild Thing – Die Liebe des Drachen“ für euch! Viel Spaß damit.

Endlich wurde es Zeit für seinen Aufbruch. Schnell entkleidete er sich, ging zu dem Platz zwischen den Wohnhäusern, den sie extra freigelassen hatten, damit sie in der Lage waren sich zu verwandeln.
Mit einem leisen Fluch, weil ihm dieser Auftrag so gar nicht schmeckte, leitete er die Verwandlung ein. Es schimmerte blau, die Luft sirrte und Jorgan fiel auf die Knie.
Langsam schoben sich die großen Flügel aus seinen Schulterblättern, seine Haut platzte auf und die schwarzen Schuppen kamen zum Vorschein, anschließend verformte sich sein Gesicht, während seine Gestalt gewaltige Formen annahm.
Das gesamte Prozedere dauerte nur ein paar Minuten, ehe ein riesiger, schwarzer Drache zwischen den Häusern stand.
Jorgan hob den Kopf. Gierig sog er die kalte Nachtluft ein, gleichzeitig rief er sich die Route in Erinnerung, die er sich am späten Nachmittag bereits angesehen hatte.
Mit einer eleganten Bewegung steckte er seine Schnauze durch die Bügel der vorbereiteten Tasche, sodass er sie auf seinen Hals schieben konnte.
Erneut atmete er tief durch, ehe er ein paar Schritte Anlauf nahm, um sich anschließend in die Luft zu erheben.
Mit kräftigen Flügelschlägen gewann er langsam an Höhe, doch ehe er sich außer Sichtweite befand, hörte er einen Ruf. Nur sehr leise und undeutlich drangen die Worte an sein geschultes Ohr, was ihm sagte, dass die Menschen unter ihm verhindern wollten, dass er sie bemerkte.
„Da ist einer“, rief jemand.
Damit, dass man ihren Zufluchtsort unter Beobachtung gestellt hatte, rechnete niemand, sodass Jorgan kostbare Zeit verlor, während er verzweifelt versuchte, schneller an Höhe zu gewinnen.
Ein Knall ertönte und einen Augenblick später fühlte er einen brennenden Schmerz in seiner rechten Schulter.
Mit zusammengebissenen Zähnen schraubte er sich in den Himmel, verschmolz mit den Wolken, ehe er sich in die Richtung drehte, in die er fliegen wollte.

Und wer sich schon mal auf die Reihe einstimmen möchte, dem empfehle ich schon mal die vorigen Bände zu lesen. Hier gibt es schon mal den zweiten Band. (Alle Bücher können unabhängig von einander gelesen werden)

Amazon               Druckbuch

wolf  wolf

Werbeanzeigen